Polizei Bayern » Bereitschaftspolizei » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.07.2021, Bereitschaftspolizei


Olympische Sommerspiele in Tokio - Vorstellung der Athleten der Bayer. Polizei

Drei Athleten des Spitzensportförderprogramms der Bayerischen Polizei konnten sich für die Olympischen Sommerspiele in Tokio qualifizieren. Mit PM´in Anna Schell (Ringen), POM Sideris Tasiadis (Kanuslalom) und PHM Sebastian Seidl (Judo) reisen durchaus ambitionierte Athleten aus Reihen der Bayerischen Polizei ins Land der aufgehenden Sonne mit der Hoffnung auf eine olympische Medaille.


Weitere Links

DACHAU/BAMBERG. Aufgrund der Covid -19-Pandemie wurden die Olympischen Sommerspiele von 2020 um ein Jahr verschoben. Somit wird das größte Ereignis der Sportwelt, erstmals in der über 100 jährigen Historie, außerhalb des 4-Jahres-Rhythmus, in diesem Jahr vom 23. Juli bis 8. August in Tokio stattfinden. Natürlich ist es der Traum einer jeden Sportlerin und eines jeden Sportlers an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Von der Sporttrainingsgruppe der Bayerischen Polizei konnten sich mit PM´in Anna Schell (Ringen) und POM Sideris Tasiadis (Kanuslalom) und PHM Sebastian Seidl (Judo) drei ambitionierte Sportler für dieses außergewöhnliches Event qualifizieren, die sich zudem berechtigterweise Hoffnungen auf eine olympische Medaille machen. Für PHM Sideris Tasiadis ist es nach den Olympischen Spielen 2012 in London, bei der er sich die Silbermedaille sichern konnte und 2016 in Rio, hier belegte er einen starken 5. Platz, bereits die dritte Olympiateilnahme. Auch PHM Sebastian Seidl konnte bereits 2016 in Rio olympische Luft schnuppern, wo er jedoch bereits im ersten Kampf unglücklich gegen den späteren Olympiasieger ausschied. Für PM´in Anna Schell ist es die erste Olympiateilnahme, aufgrund ihrer starken Leistungen in den Qualifikations- und Platzierungskämpfen zählt sie jedoch ebenfalls zumindest zum Kreise der „Geheimfavoriten“ auf eine Medaille.

Am Montag, 5. Juli um 14 Uhr wurden die drei Athleten der Bayerischen Polizei im Rahmen eines Pressegespräches vom Präsident der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Herrn Udo Skrzypczak, in der VI. Bereitschaftspolizeiabteilung in Dachau offiziell vorgestellt und zu den Olympischen Spielen nach Tokio verabschiedet. Polizeipräsident Udo Skrzypczak lobte in seiner Ansprache vor allem die hervorragende Entwicklung des Spitzensportförderprogramms und die bisher herausragenden Erfolge. Es erfülle ihn mit Stolz, dass sich Sportlerinnen und Sportler der Bayerischen Polizei für die Olympischen Sommerspiele in der japanischen Hauptstadt qualifizieren konnten und sich mit der Weltelite in ihren jeweiligen Disziplinen messen können. Für diese sportliche Aufgabe und Herausforderung wünschte der Präsident der Bayerischen Bereitschaftspolizei den drei Athleten alles Gute und viel Erfolg. Die ganze Bayerische Polizei drücke ihrer Kollegin und ihren Kollegen ganz fest die Daumen, alle fiebern gemeinsam mit und erwarten sie gesund und wohlbehalten wieder zurück, so Udo Skrzypczak.


Das Pressegespräch finden Sie unter folgendem Link:



 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen