Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.06.2021, PP München


Pressebericht vom 14.06.2021

Inhalt:

881. Verkehrsunfall mit Krad bei Fahrstreifenwechsel; eine Person verletzt – Hohenbrunn

882. Segelflugzeug landet auf landwirtschaftlicher Fläche – Schäftlarn

883. Gefährliche Körperverletzung – Höhenkirchen-Siegertsbrunn

884. Auffinden einer verletzten Person nach Körperverletzungsdelikt – Obergiesing




881. Verkehrsunfall mit Krad bei Fahrstreifenwechsel; eine Person verletzt – Hohenbrunn
Am Sonntag, 13.06.2021, gegen 11:20 Uhr, wurde von Zeugen ein Unfall mit einem gestürzten Motorradfahrer in der Rosenheimer Landstraße in Hohenbrunn mitgeteilt. Neben den Streifen der Münchner Polizei fuhr auch der Rettungsdienst zur Unfallstelle.

Vor Ort musste der 47-jährige Fahrer eines Piaggio Leichtkraftrades (Zweirad mit bis zu 125 ccm) aus dem Landkreis Ebersberg durch den Rettungsdienst versorgt werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 47-Jährige mit seinem Zweirad die Rosenheimer Landstraße in Richtung Ottobrunn. Zwischen den beiden Auffahrtsrampen zur A 99 setzte der 47-Jährige zum Fahrstreifenwechsel auf die linke Spur an. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem parallel fahrenden Audi Pkw, der von einer 59-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg gelenkt wurde.

Der 47-Jährige stürzte daraufhin auf die Straße und wurde verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Die Rosenheimer Landstraße musste in Fahrtrichtung Ottobrunn kurzzeitig komplett gesperrt werden. Hierbei kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen.



882. Segelflugzeug landet auf landwirtschaftlicher Fläche – Schäftlarn
Am Sonntag, 13.06.2021, gegen 16:30 Uhr, wurde von Zeugen über den Notruf 110 der Münchner Polizei die Landung eines Segelflugzeuges in Schäftlarn, Niederried gemeldet.

Als eine Streife der Münchner Polizei daraufhin zur Örtlichkeit fuhr stellten die Beamten fest, dass ein Segelflugzeug in einem landwirtschaftlichen Feld stand.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war kurz zuvor ein 16-Jähriger mit dem Segelflugzeug geflogen. Er startete auf einem Flugplatz im Landkreis Dachau. Über der Gemeinde Schäftlarn kam es während des Fluges zu Thermikproblemen. Deshalb leitete der 16-Jährige eine Außenlandung auf dem Feld ein. Er setzte das Flugzeug auf der landwirtschaftlichen Fläche ab und blieb dabei unverletzt. Auch ein Schaden entstand weder am Flugzeug noch an der landwirtschaftlichen Fläche.

Das Segelflugzeug wurde abgeholt und zurück zum Flugplatz transportiert.
Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.



883. Gefährliche Körperverletzung – Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Am Freitag, 11.06.2021, gegen 20:00 Uhr, kam es in Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Bereich der Gartenstraße/Ester-Wagner-Straße in einer Wohnung zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 29-Jährigen mit Wohnsitz im Landkreis München und einem 24-Jährigen mit Wohnsitz in München.

Unbeteiligte Zeugen beobachteten, wie der 24-Jährige blutend aus der Haustür trat und sich auf einer Rasenfläche vor dem Haus niederließ. Hinter ihm verließ der 29-jährige Tatverdächtige das Anwesen und verließ den Tatort. Die Polizei wurde verständigt und mehrere Streifen und der Rettungsdienst wurden zur sofort Örtlichkeit geschickt.

Nach kurzer Zeit kehrte der 29-Jährige zurück und konnte von einer Streife der Münchner Polizei festgenommen werden.

Der 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 29-Jährige wurde wegen des Verdachts des Vergehens einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und festgenommen.

Im weiteren Verlauf wurde er in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Der zuständige Richter erließ einen Haftbefehl.

Die Ermittlungen, insbesondere hinsichtlich eines Tatmotivs, werden durch das Kommissariat 26 geführt.



884. Auffinden einer verletzten Person nach Körperverletzungsdelikt – Obergiesing
Am Samstag, 12.06.2021, gegen 03:15 Uhr, bemerkte ein Taxifahrer (ein 53-Jähriger mit Wohnsitz in München) im Bereich der Weißenseestraße eine männliche Person auf dem Gehweg sitzend. Als er die Person ansprach, stellte er fest, dass der Mann Gesichtsverletzungen aufwies und blutverschmiert war. Daraufhin verständigte der Taxifahrer den Rettungsdienst, welcher umgehend die Polizei hinzuzog.

Daher rückten mehrere Streifen der Münchner Polizei zur Einsatzörtlichkeit aus. Nach ersten Ermittlungen vor Ort konnte ein Selbstverschulden oder ein Unfallszenario ausgeschlossen werden. Erste Hinweise auf einen Täter oder einen Tatablauf konnten vor Ort nicht festgestellt werden.
Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei seiner Behandlung wurden erhebliche Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich diagnostiziert und es war eine Notoperation erforderlich.

Die Identität des verletzten Mannes ist bislang nicht zweifelsfrei geklärt.

Das Kommissariat 26 hat die weiteren Ermittlungen zur genauen Klärung des Tatablaufs übernommen.


Zeugenaufruf:
Wer kann zum Vorfall von Samstag, 12.06.2021, auf Sonntag, 13.06.2021 in der Nacht im Bereich der Weißenseestraße/Schwanseestraße/Chiemgaustraße sachdienliche Angaben machen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen