Polizei Bayern » PP Oberbayern Süd » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.05.2021, PP Oberbayern Süd


Polizeieinsätze mit Corona-Bezug

SÜDLICHES OBERBAYERN. Einsätze mit Bezug zur Corona-Pandemie forderten die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auch an diesem Wochenende. Wieder mussten Privatfeiern und Zusammenkünfte aufgelöst und Verstöße gegen die nach wie vor geltenden Infektionsschutzbestimmungen angezeigt werden.


Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Einer Mitteilung über laute Technomusik ging die Polizei Garmisch-Partenkirchen am späten Samstagabend in der Marktgemeinde nach. In der betreffenden Wohnung in der Hauptstraße befanden sich 13 Personen, die meisten davon aus verschiedenen Hausständen. Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz waren die Folge. Weil die Polizisten auch noch Marihuanageruch wahrnahmen, durchsuchten sie mit staatsanwaltschaftlicher Anordnung die Räume und stellten dabei neben geringen Mengen von Marihuana und Ecstasy mehrere Marihuanapflanzen und Aufzuchtutensilien sicher. Ein 23-Jähriger leistete gegen die Polizeimaßnahmen Widerstand, musste gefesselt, vorläufig festgenommen und einer Blutentnahme zugeführt werden.

In Murnau wurde der Polizei am frühen Sonntagmorgen, 16. Mai, gegen 00.30 Uhr eine lautstarke Party im Freien mitgeteilt. 10 Personen trafen die Beamten noch an, weitere waren zu Fuß geflüchtet. Von den Anwesenden wurden die Personalien erhoben, ihnen wurden Platzverweise erteilt und es wurden Anzeigen erstattet. Ein 18-Jähriger musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, der Grund dürfte eine Alkoholintoxikation gewesen sein.

Landkreis Traunstein

Seinen 25. Geburtstag feierte ein junger Mann am gestrigen Freitag, 15. Mai 2021, mit 8 Gästen in seiner Wohnung in Traunreut. Nach einem Hinweis aus der Nachbarschaft hatten Beamte der Polizeistation Traunreut dort gegen 19.30 die Feiernden festgestellt. Nach Feststellung der Personalien wurde die Geburtstagsfeier beendet, alle Beteiligten wurden angezeigt.

Landkreis Altötting

Einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Burghausen fielen am Samstagabend, 15. Mai, gegen 22.00 Uhr mehrere tanzende Personen in einem Anwesen in der Burgkirchener Straße auf. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass sich die 15 anwesenden Personen dort zu eine Geburtstagsfeier getroffen hatten. Die Feier musste aufgelöst werden, gegen alle Beteiligten wurden Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet.

Landkreis Weilheim-Schongau

Einer Mitteilung über eine verbotene Feier in einer Hütte bei Rottenbuch ging die Polizeiinspektion Schongau am Samstagabend, 15. Mai, gegen 22.35 Uhr nach. 14 Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren wurden dort bei lauter Musik und dem Konsum von Alkohol angetroffen. Die Party wurde aufgelöst, teilweise wurden die Gäste von ihren verständigten Eltern abgeholt. Alle Partyteilnehmer erwarten Bußgeldverfahren wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Landkreis Rosenheim

Nach einer Mitteilung überprüften zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee am Freitagabend, 14. Mai, gegen 21.15 Uhr ein Anwesen in Eggstätt. Im Garten des Wohnhauses und im Umfeld feierten rund 20 Menschen. Es wurde gegrillt und Alkohol getrunken, Abstände wurden nicht eingehalten und Mund-Nase-Bedeckungen nicht getragen. Beim Anblick der Polizei entfernten sich einige Teilnehmer. Der Veranstalter, ein 70-jähriger Mann, gab an, im Rahmen der Feier seines kurz zuvor begangenen Geburtstages „einen Gottesdienst mit Freunden abzuhalten“. Das Zusammentreffen wurde von der Polizei aufgelöst, gegen alle 12 noch anwesenden Personen wurden Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet.

Am Samstagabend, 15. Mai, wurden Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg auf eine Party im Gemeindebereich von Amerang aufmerksam gemacht. Circa 20 Personen im Alter von 17 bis 56 Jahren hatten sich dort in einem Partyraum getroffen und dabei gegen die geltenden Infektionsschutzbestimmungen verstoßen. Als die Beamten gegen 21.50 Uhr vor Ort eintrafen, flüchteten einige Teilnehmer der Feier in den nahegelegenen Wald. Seitens des uneinsichtigen 55-jährigen Hauseigentümers kam es zu Widerstandhandlungen, er schlug dabei einem Beamten gegen die Brust. Der Mann muss sich jetzt neben einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz auch für einen tätlichen Angriff gegen einen Polizeibeamten verantworten. Gegen 7 weitere Personen folgen Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Tölz fielen am Samstagabend, 15. Mai, mehrere Personen auf, welche sich in der Fußgängerzone von Bad Tölz auf Klappstühlen und an kleinen Tischen niedergelassen hatten und Alkohol konsumierten. Abstände wurden nicht durchgehend eingehalten, Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) wurden nicht getragen. Gegen rund ein Dutzend Personen wurden Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet und Platzverweise ausgesprochen.


Die häufigsten Fragen und deren Antworten rund um das Thema Corona finden Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Staatsministeriums des Innern für Sport und Integration:


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen