Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

09.04.2021, PP Oberfranken


Häufung von Enkeltrickanrufen in Oberfranken - Ein vollendeter Fall

ECKERSDORF, LKR. BAYREUTH / OBERFRANKEN. Nach mehreren Anrufen im Raum Oberfranken, kam es gestern wiederum zu einem vollendeten Enkeltrickbetrug. Eine Eckersdorferin übergab in Bayreuth eine hohe Geldsumme an eine unbekannte Frau. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.


Kontakt zur ...

Nach bisherigen Erkenntnissen rief die unbekannte Frau am frühen Nachmittag bei der 81-Jährigen an, gab vor, die Enkelin der Dame zu sein und einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Für ihre Freilassung müsse ein fünfstelliger Betrag hinterlegt werden. Die hilfsbereite Seniorin sicherte hierfür die Geldsumme zu und wurde dann von einem weiteren Anrufer, der sich als Staatsanwalt ausgab, weiter am Telefon gehalten. Gegen 15.30 Uhr übergab die Seniorin auf dem Rathausparkplatz in Bayreuth das geldgefüllte Kuvert. Die unbekannte Abholerin verschwand daraufhin wortlos und in unbekannte Richtung.


Die Abholerin kann wie folgt beschrieben werden:

  • zirka 40 bis 45 Jahre alt
  • dunkle, schulterlange Haare
  • trug eine Brille
  • bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke und Mütze

Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen:

  • Wer hat am Donnerstag gegen 15.30 Uhr Wahrnehmungen auf dem Rathausparkplatz am Luitpoldplatz in Bayreuth gemacht?
  • Wem sind in diesem Bereich verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Betrug stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

Wiederholt warnt die oberfränkische Polizei vor dieser Betrugsmasche und gibt folgende wichtige Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich eine Person am Telefon als Verwandter oder Bekannter ausgibt, sich selbst nicht mit Namen meldet und Geldforderungen stellt.
  • Geben Sie keine Auskunft über Ihre familiären oder finanziellen Verhältnisse.
  • Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen mit anderen Familienangehörigen Rücksprache.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen – auch nicht, wenn sie angeblich im Auftrag von Verwandten/Bekannten handeln.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt – Notruf: 110.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen