Polizei Bayern » PP Oberpfalz » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

05.05.2021, PP Oberpfalz


Schwerpunktaktion „Ungeschützte Verkehrsteilnehmende, insbesondere Radfahrende“ im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz

OBERPFALZ. Ausgehend vom bayernweiten Verkehrssicherheitsprogramm 2030 „Bayern mobil - sicher ans Ziel“ wird sich auch das Polizeipräsidium Oberpfalz im Mai 2021 schwerpunktmäßig um die Sicherheitsbelange ungeschützter Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, insbesondere Radfahrende auf den Straßen der Oberpfalz kümmern.


Im Verkehrssicherheitsprogramm 2030 werden vordringlich folgende Ziele thematisiert:

• Die Zahl der Getöteten und Verletzten so weit wie möglich zu senken,
• die Sicherheit auf Landstraßen noch weiter zu steigern und
• besonders gefährdete Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer noch besser zu schützen

So gilt im Mai 2021 das polizeiliche Hauptaugenmerk ungeschützten Verkehrsteilnehmenden, insbesondere den Radfahrenden. Hierzu findet am 5. Mai 2021 im Zeitraum vom 06:00 Uhr bis 24:00 Uhr der bundesweite Aktionstag „sicher.mobil.leben Radfahrende im Blick“ statt, an welchem sich auch der Freistaat Bayern beteiligt. Neben den Radfahrern sind jedoch auch Motorradfahrende, E-Scooter-Fahrer und der Fußgängerverkehr Teil der genannten Aktion.

Im Regierungsbezirk Oberpfalz sind im vergangenen Jahr die Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Radfahrern gegenüber dem Vorjahr leicht um 2,6 % gestiegen. Auch bei den getöteten und verletzten Radfahrern ist ein spürbarer Anstieg zum Vorjahr erkennbar. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 5 Radfahrer getötet und ca. 1.100 Radfahrer verletzt.

Darüber hinaus nimmt auch die E-Mobilität im Regierungsbezirk Oberpfalz weiter zu. Es ereigneten sich letztes Jahr fast 200 Verkehrsunfälle mit Pedelecs. Gegenüber dem Vorjahr ist hier ein deutlicher Anstieg um ca. 44% zu verzeichnen. Der Großteil der Pedelec-Benutzer wurde bei den Verkehrsunfällen auch verletzt.

Vor diesem Hintergrund wird der Monat Mai bei den Polizeidienststellen der Oberpfalz schwerpunktmäßig unter der Überschrift „Ungeschützte Verkehrsteilnehmende, insbesondere Radfahrende“ stehen, um hier entgegenzusteuern und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen.

Die Dienststellen werden die Einhaltung der Verkehrsvorschriften u.a. mit mobilen und stationären Kontrollstellen überwachen.

Mit den Verkehrskontrollen soll vor allem die Sicherheit von ungeschützten Verkehrsteilnehmern gezielt verbessert werden. Ziel ist, die Verkehrsteilnehmer im Hinblick auf die Gefahren und Risiken, die ungeschützte Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr ausgesetzt sind, zu sensibilisieren und durch eine nachhaltige Verhaltensveränderung die Anzahl der Verkehrsunfälle zu senken. Zudem soll eine Steigerung der Normentreue aller Verkehrsteilnehmer in Bezug auf den Radverkehr erreicht werden.

Daneben soll aber auch der Prävention in Form von beratenden und aufklärenden Gesprächen Raum geschaffen werden.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, POK Dominic Stigler, Tel.: 0941/506-1023
Veröffentlicht am: 05.05.2021 13:45 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen