Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.04.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (11.04.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Polizeiliche Bilanz zum Versammlungsgeschehen (Autokorso)
02: Kind beschädigt aus Wut Autos
03: Flaschenwurf aus Wohnung beschädigt Autos
04: Haftbefehl vollstreckt
05: Pkw gerät gegen Bordstein
06: Unfallflucht
07: Pokerrunde aufgelöst
08: Unbekannter pinkelt an fremden Garten und schlägt Besitzer
09: Partygast springt aus dem Fenster auf geparktes Auto
10: dreister Stromdieb

--- Regional Report ---

11: Verkehrsunfallflucht
12: Verkehrsunfall
13: Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis
14: Gefährliche Körperverletzung im Rosenpark
15: Beamte wurden beleidigt


Augsburg Report


01: Polizeiliche Bilanz zum Versammlungsgeschehen (Autokorso)
Stadtgebiet Augsburg - Am Samstag den 10.04.2021 fand in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine mobile Versammlungslage (Demonstrationszug mit Kundgebung) zum Thema „Beendigung der unverhältnismäßigen Maßnahmen bez. Covid 19“ statt. Die angemeldete Demonstration, bei der 73 Personen in 46 Fahrzeugen teilnahmen, führte vom Messegelände über die Haunstetter Straße, Schießgrabenstraße, Herrmannstraße, Allgäuer Straße und nach einer zweiten Wiederholung der Fahrtstrecke wieder zurück auf das Messegelände zu einer Abschlusskundgebung.

Die Polizei musste im Zusammenhang mit dem Autokorso gegen sechs Personen Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz erstatten. In den sechs Fällen handelte es sich um Verstöße gegen die vorgeschriebene Mund-und-Nasen-Bedeckung während des Autokorsos und der Anschlussveranstaltung. Insgesamt waren im Laufe des Versammlungsgeschehens etwa 130 Polizeikräfte im Einsatz, um den ordnungsgemäßen Ablauf der Versammlung zu ermöglichen.


02: Kind beschädigt aus Wut Autos
Hochzoll - Ein 8-jähriges Mädchen ging am 09.04.2021 gegen 21:00 Uhr, nachdem es zuvor noch mit Nachbarskindern gespielt hatte, in der Schwangauerstraße in die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses, zerkratzte zwei Autos und rollte lose herumliegende Reife umher. Das Mädchen, das beim Spielen mit den Nachbarskindern wohl wütend geworden war, verursachte so einen Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.


03: Flaschenwurf aus Wohnung beschädigt Autos
Innenstadt - Am 09.04.2021 wurden die Beamten der Polizeiinspektion Augsburg Mitte gegen 23:30 Uhr in die Ludwigstraße auf Höhe der 30er-Hausnummer gerufen, da dort ein Mann Flaschen auf die Straße werfen würde. Bei Eintreffen der Beamten stellten diese Glasscherben fest, die über die gesamte Breite der Ludwigstraße verteilt waren und so ein unbeschadetes Durchfahren für Pkws verhinderten. Als Verursacher konnte schnell ein 34-jähriger Anwohner ausgemacht werden, da dieser auch in seinem Wohnhaus gegen die geschlossene Wohnungstüre seines Nachbarn eine Flasche geworfen hatte. Der Mann konnte, nachdem seine Wohnungstüre durch die Beamten mit Gewalt geöffnet werden musste, in der Wohnung angetroffen werden. Der sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindliche Mann wurde einer ärztlicher Betreuung im Augsburger Bezirkskrankenhaus zugeführt. Die Straße wurde schließlich durch Beamte von den Glasscherben gereinigt.

Sollten Fahrzeugbesitzer Schäden in Zusammenhang mit den Vorkommnissen gelten machen wollen, werden sie gebeten sich mit der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der 0821 / 323 2110 in Verbindung setzten.


04: Haftbefehl vollstreckt
Innenstadt - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wollten Beamte der zivilen Einsatzgruppe einen 33-Jährigen festnehmen, da dieser mit drei Haftbefehlen gesucht wurde, er sich aber bis dato erfolgreich den Festnahmen der Beamten entziehen konnte. Als die Polizisten sich an einer der Anlaufadressen des Mannes in der Ulmerstraße aufstellten, fiel ihnen eine verdächtige Radfahrerin auf, die aus dem Hinterhof des Anwesens radelte. Die Radfahrerin wurde schließlich einer Kontrolle unterzogen. Wie sich herausstellte, handelte es sich hierbei um den gesuchten 33-Jährigen, der sich mit einer selbstgebauten, blonden Perücke aus Hanffasern zu tarnen versuchte. Von den Beamten angesprochen, verdeckte er sein Gesicht mit dem Jackenkragen und sprach die Beamten mit verstellter, weiblicher Stimme an. Die Polizisten, die sich von dem Gesuchten nicht täuschen ließen, nahmen ihn fest und brachten ihn in den Arrest des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, wo er die nächsten Tage in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wird.


05: Pkw gerät gegen Bordstein
Oberhausen - Am 10.04.2021 fuhr eine 46-jähriger Fahrer eines blauen Honda in der Donauwörther Straße gegen 18:45 Uhr in Richtung Norden, als es zu einer noch unklaren Verkehrssituation kam und der Fahrer mit seinem Pkw von der linken der beiden Fahrspuren gegen den Randstein der Straßenbahnhaltestelle „Bärenwirt“ geriet. Die 39-jährige Beifahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und klagte im Anschluss über Schmerzen an Arm und Kopf. Der Pkw des Ehepaares musste schließlich durch einen Abschleppdienst geborgen werden. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. In dem Zusammenhang mit dem Unfallhergang, der noch Gegenstand der Ermittlungen ist, soll ein weißer Transporter mit Günzburger-Zulassung („GZ“) beteiligt gewesen sein.

Der Fahrer des Transporters und Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der 0821/323 2510 zu melden.


06: Unfallflucht
Oberhausen - Am 10.04.2021 wurde ein grauer Toyota Prius in der Zeit von 11:00 Uhr bis 19: 45 Uhr durch einen unbekannten Täter angefahren. Das Fahrzeug, das in der Augustastraße auf Höhe der 10er-Hausnummern geparkt war, wies bei der Unfallaufnahme einen Schaden im Bereich des Hecks auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


07: Pokerrunde aufgelöst
Haunstetten - Samstagnacht (10.04.2021) wurde die Polizeiinspektion Augsburg Süd gegen 23:00 Uhr zu einer Ruhestörung in die Taubenstraße gerufen. Vor Ort stellten die Beamten in einer Wohnung eine Pokerrunde fest, zu der neun Personen aus acht Haushalten zusammengekommen waren. Die Gruppe junger Erwachsener hat in der Wohnung mit einem Spieleabend den Einzug der Wohnungsnehmerin gefeiert und durch die Lautstärke selbst auf ihr Handeln aufmerksam gemacht. Die Feier wurde durch die Beamten beendet und die Anwesenden müssen mit Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen.


08: Unbekannter pinkelt an fremden Garten und schlägt Besitzer
Lechhausen - Am Samstag den 10.04.2021 beobachtete ein 46-Jähriger, wie ein Unbekannter von der Frauenhoferstraße an seinen Vorgarten urinierte. Auf sein Fehlverhalten angesprochen, gab dieser an, dass Hunde dies auch täten und entfernte sich in Begleitung einer weiteren männlichen Person. Der Vorgartenbesitzer wollte den Mann weiter zur Rede stellen und ging dem Unbekannten nach. Als er schließlich den Notruf wählte, schlug der unbekannte Mann ihm mit der Faust ins Gesicht. Aus dem Schlag und dem folgenden Gerangel trug der 46-Jährige leichte Verletzungen und eine beschädigte Brille davon.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:
- Ca. 190 cm groß
- Ca. 30 Jahre alt
- Kräftiger Körperbau
- Westeuropäisches Aussehen
- Kurze Haare
- Er trug eine Sonnenbrille, eine schwarz-blaue Tarnjacke

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der 0821/323 2310 zu melden.


09: Partygast springt aus dem Fenster auf geparktes Auto
Innenstadt - Am 11.04.2021 wurde eine Streife der Polizeiinspektion Augsburg Mitte gegen 02:00 Uhr zu einer Feier in der Hasengasse gerufen. In der Privatwohnung hatten sich fünf junge Männer getroffen und durch lautstarke Musik auf sich aufmerksam gemacht. Ein 21-Jähriger sprang aus dem Fenster im ersten Stock, um sich der Kontrolle durch die Beamten zu entziehen, hierbei landete er auf einem unter dem Fenster geparkten Pkw. Der junge Mann konnte nach kurzer Verfolgung zu Fuß gestellt werden. An dem Fahrzeug entstand ein deutlicher Schaden im Bereich der Motorhaube. Aufgrund des aggressiven und uneinsichtigen Verhaltens des 21-Jährigen, musste dieser den Rest der Nacht im Polizeiarrest verbringen.


10: dreister Stromdieb
Innenstadt - Als eine Mitarbeiterin eines Restaurants in der Inneren Uferstraße am 11.04.2021 gegen 04:00 Uhr in den Räumlichkeiten nach dem Rechten sah, stellte diese eine aufgebrochene Hintertüre fest. In der Küche war ein Elektrokabel eingesteckt und führte direkt in eine Nachbarwohnung. Den Beamten der Polizeiinspektion Augsburg Mitte fiel es nicht schwer einen Tatverdächtigen für das unerlaubte Stromabzapfen zu ermitteln. Das Verlängerungskabel führte direkt in die Wohnung eines 31-Jährigen, der seit einigen Tagen keinen Strom mehr in seiner Wohnung hatte. Der 31-Jährigen muss sich nun wegen diverser Delikte (u.a. „Sachbeschädigung“ und „Entzug elektrischer Energie“) verantworten.


Regional Report



11: Verkehrsunfallflucht
Dasing - Zu einem Verkehrsunfall mit flüchtigem Beteiligtem kam es am Freitag, 09.04.2021 gegen 19:00 Uhr. Eine Verkehrsteilnehmerin befuhr zu dieser Zeit mit ihrem weißen Skoda die Ortsverbindungsstraße von Hinterheimat in Richtung Malzhausen. Nach Passieren des Waldstückes kam ihr hierbei laut eigener Angaben ein Fahrzeug in Kurvenfahrt entgegen. Aufgrund der Enge der Straßenstelle wich die Verkehrsteilnehmerin ins Straßenbankett aus, wodurch der PKW ins Schleudern geriet und an einem Baum zum Stehen kam. Die Fahrzeugführerin wurde hierbei glücklicherweise nicht verletzt, an dem PKW entstand jedoch ein Totalschaden. Zu dem weiteren beteiligten Fahrzeug ist bislang nichts bekannt.

Zeugen, welche unter Umständen den Vorfall beobachten konnten oder zum beteiligten Fahrzeug Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der 0821/323-1710 mit der PI Friedberg in Verbindung zu setzen.


12: Verkehrsunfall
Dasing - Gestern Abend kam es gegen 22:40 Uhr in der Alpenstraße in Dasing zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 18-Jähriger Fahrzeugführer die Alpenstraße in Richtung Taitinger Straße. Hierbei verlor der Fahrzeugführer jedoch die Kontrolle über seinen Mercedes SLK, sodass er mit erheblicher Geschwindigkeit in geparkte Fahrzeuge stieß. Bei Eintreffen der Funkstreife waren Fahrzeugführer und Beifahrer geflüchtet. Beide kehrten jedoch kurze Zeit später zur Unfallstelle zurück, hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert (ca. 1,1 Promille) war und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt in Krankenhäuser verbracht, wobei beim Fahrzeugführer zudem noch eine polizeiliche Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen ihn wird nun aufgrund diverser vorliegender Verkehrsstraftaten ermittelt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50.000 EUR.


13: Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Nördlingen - Am 09.04.2021, gegen 20.40 Uhr, wurde in Nördlingen der Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Bei ihm wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Der 46 Jahre alte Mann aus Nördlingen hatte auch keine entsprechende Fahrerlaubnis, sein Fahrzeug war weitaus schneller als die für dieses Fahrzeug erlaubten 25 km/h.
Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt unterbunden. Er wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.


14: Gefährliche Körperverletzung im Rosenpark
Königsbrunn - Am 09.04.2021 ereignete sich gegen 16.50 Uhr im Königsbrunner Rosenpark unweit des zum Tatzeitpunkt gut besuchten Spielplatzes „In königlicher Höhe“ eine Körperverletzung. Vier Jugendliche griffen offenbar grundlos einen 13-jährigen Jungen an. Als sein 15-jähriger Bruder dazwischen gehen wollte, stürzten sich die vier auf diesen, schlugen ihn zu Boden und traten weiter auf den am Boden liegenden Jungen ein. Ein Anwohner beobachtete das Geschehen aus der Ferne und eilte dem Jungen zu Hilfe. Als er am Tatort eintraf, hatten sich die vier Tatverdächtigen bereits auf ihren Fahrrädern in Richtung Blumenallee entfernt.

Hinweise nimmt die PI Bobingen unter 08234/96060 entgegen.


15: Beamte wurden beleidigt
Diedorf - Am Samstagabend gegen 22.00 Uhr wurde der Polizei eine Ansammlung von 25 - 30 Jugendlichen in Diedorf am Mehrgenerationenpark an der Dreifaltigkeit mitgeteilt. Daraufhin fuhren zwei Funkstreifen die Örtlichkeit an. Beim Erblicken der Streifen flüchteten die Jugendlichen über ein Feld in verschiedene Richtungen.
Ein 20 Jähriger ergriff nicht die Flucht, sondern versuchte sich in einem Gebüsch zu verstecken. Das Versteck blieb nicht lange unentdeckt und der Jugendliche wurde kontrolliert.
Nachdem die Personalien festgestellt worden waren, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Im Weggehen beleidigte der Jugendliche einen Polizisten obszön.

Da der Jugendliche stark alkoholisiert war und mit weiteren Sicherheitsstörungen zu rechnen war, wurde er zur Ausnüchterung in den Arrest verbracht. Im weiteren Verlauf wurden noch andere Beamte durch den alkoholisierten Jugendlichen beleidigt.
Der junge Mann muss sich nun wegen „Beleidigung“ verantworten.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen