Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.05.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (16.05.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Straßenbahnfahrt endet im Arrest
02: Spaziergänger entdeckt Übungs-Panzermine
03: Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

--- Regional Report ---

04: Motorradfahrer nach Unfällen schwer verletzt
05: Lkw verwüstet Garten
06: 76 Jahre alte Dame um 20.000 Euro betrogen
07: Exhibitionistische Handlungen
08: 15-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis auf der B16
09: Passant bittet um Taxi und wird verhaftet



- - - AUGSBURG - - -



01: Straßenbahnfahrt endet im Arrest
Innenstadt -
Am Freitag, den 14.05.2021, gegen 20.52 Uhr, konnten Fahrgäste der Straßenbahn, an der Haltestelle am Königsplatz beobachten, wie ein 26-Jähriger Fahrradfahrer in Schlangenlinien an die Haltestelle fuhr. Anschließend schmiss er sein Fahrrad auf den Boden und betrat zielstrebig die Straßenbahn. Als er sich in der Straßenbahn befand, schlug er mit einer Flasche wahllos in die Richtung eines nahestehenden Fahrgastes, den er allerdings verfehlte. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Fahrgast und dem 26-Jährigen. Weitere Fahrgäste versuchten schlichtend dazwischen zu gehen. Bei Eintreffen der Polizeibeamten zeigte sich der 26-Jährige weiterhin aggressiv und leistete gegenüber den Streifen Widerstand. Aufgrund dessen wurde der 26-Jährige in den Polizeiarrest verbracht. Er hat nun mehrere Strafverfahren zu erwarten.


02: Spaziergänger entdeckt Übungs-Panzermine
Stadtbergen -
Am Freitag, den 14.05.2021, gegen 14.09 Uhr, teilte ein 54-Jähriger Spaziergänger der PI Augsburg 6 mit, dass er an einem Waldweg, nahe der Waldhausklinik im Ortsteil Deuringen, einen verdächtigen Gegenstand gefunden habe. Der Waldweg wurde daraufhin durch eine Streife umgehend abgesperrt. Nach Abklärung stellte ich heraus, dass es sich bei dem verdächtigen Gegenstand um eine aktive Übungs-Panzermine handelte. Die Mine konnte anschließend entschärft und entfernt werden.


03: Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt
Stadtbergen -
Am Freitag, den 14.05.2021, gegen 23.20 Uhr, konnte eine Streife der PI Augsburg 6 beobachten, wie der 19-Jährige an der Endhaltestelle in Stadtbergen mehrmals an einem Fahrrad riss und mit dem entwendeten Fahrrad anschließend wegfuhr. Der 19-Jährige befand sich in Begleitung des 17-Jährigen, der bereits ein eigenes Fahrrad mit sich führte. Die Streife nahm umgehend die Verfolgung der Fahrräder auf und konnte den 19-Jährigen kurz darauf stellen. Da der 19-Jährige bei der Anhaltung auf die Beamten losging und sie massiv beleidigte, wurde er zur Unterbindung weiterer Straftaten in den Polizeiarrest verbracht.

Der 17-Jährige befand sich weiterhin auf der Flucht, er konnte aber im Rahmen einer Fahndung durch die Einsatzkräfte im Nahbereich festgestellt werden. Beide haben nun mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.


--- REGIONALES ---



04: Motorradfahrer nach Unfällen schwer verletzt
Langweid am Lech -
Am Freitag, den 14.05.2021, gegen 15.22 Uhr, wollte der Fahrer eines Pkw aus einem Schotterweg auf die Hauptfahrbahn, zwischen der Lech und der Kanalbrücke, abbiegen. Bei seinem Abbiegevorgang übersah er einen in östlicher Richtung fahrenden Motorradlenker und stieß mit ihm frontal zusammen. Der 55-jährige aus Gersthofen erlitt u. A. einen offenen Unterschenkelbruch und musste ins Uniklinikum Augsburg verbracht werden. Die Ortsverbindung Rehling - Langweid war für ca. 1 1/2 Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten stark beschädigt abgeschleppt werden. Die Schadenssumme beträgt rund 12.000 Euro.

Meitingen -
Am Freitag, gegen 21.30 Uhr, übersah der 39-jährige Augsburger innerorts den auf der Ostendorfer Straße befindlichen Kradfahrer und bog vom Hubertsweg nach links auf die Vorfahrtsstraße ab. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 20-jährige Motorradfahrer schwer - nicht lebensbedrohlich - verletzt wurde. Er musste ins Uniklinikum Augsburg verbracht werden. Der Sachschaden beider Fahrzeuge beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.


05: Lkw verwüstet Garten
Mering -
Am Freitag, den 14.05.2021, gegen 12.00 Uhr, verwechselte der Fahrer eines Lkw in der Nikolaistraße das Brems- und Gaspedal. Er durchbrach anschließend einen Gartenzaun, begrub Pflanzen und Steine unter sich und kam schließlich an der Garagenmauer zum Stehen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000,--Euro geschätzt.


06: 76 Jahre alte Dame um 20.000,00 Euro betrogen
Aichach -
Eine 76 Jahre alte Frau wurde Opfer eines sogenannten Schockanrufes. Ihr wurde telefonisch vorgetäuscht, dass ihre Tochter am Telefon ist. Die Tochter soll angeblich in einen Verkehrsunfall verwickelt worden sein und müsse jetzt in Untersuchungshaft. Die Täter brachten die Dame anschließend dazu ihnen 20.000,00 Euro in bar zu übergeben. Ursprünglich forderten die Täter eine Summe von 35.000,00 Euro.


07: Exhibitionistische Handlungen
Zusmarshausen -
Am Samstag, den 15.05.2021, gegen 11.35 Uhr, wurde der hiesigen Dienststelle mitgeteilt, dass am Nordufer des Rothsees eine Person mit heruntergelassener Hose steht, währenddessen onaniert und durch Winken auf sich aufmerksam machen würde. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der 57-jährige Täter im Rahmen der Fahndung ermittelt und zur Personalienfeststellung vorläufig festgenommen werden.


08: 15-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis auf der B16
Gundelfingen -
Am Samstag, den 15.05.2021, gegen 13.00 Uhr, meldeten Zeugen bei der PI Dillingen ein Fahrzeug, welches mit stark überhöhter Geschwindigkeit und verkehrswidriger Fahrweise auf der B16 unterwegs sei. Der Pkw konnte im Bereich Gundelfingen festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der 15-jährige Lauinger, welcher das Fahrzeug geführte hatte, nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Zudem hatte er sich das Fahrzeug unerlaubt angeeignet. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Zeugen, welche insbesondere die Fahrt des Beschuldigten auf der B16 beobachtet haben, werden gebeten sich unter 09071/56-0 bei der Polizei Dillingen zu melden.


09: Passant bittet um Taxi und wird verhaftet
Neusäß -
Zu einem Zufallstreffer kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Eine Streifenbesatzung der PI Gersthofen führte im Stadtgebiet Neusäß Verkehrskontrollen durch, als ein Fußgänger auf die Beamten zukam und darum bat, durch die Polizei nach Hause gefahren zu werden. Statt nach Hause wurde der 49-jährige Augsburger anschließend in die Hafträume des PP Schwaben Nord gefahren - er hatte einen ausstehenden Haftbefehl und war daher zur Fahndung ausgeschrieben. Warum sich der Herr trotzdem an die Beamten wandte bleibt wohl sein Geheimnis.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen