Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.12.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 1. Dezember 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Sachbeschädigung

BURGAU. In der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag wurde ein Opel Astra, der in der Lechstraße in Burgau abgestellt war beschädigt. Der bisher unbekannte Täter trat den rechten Außenspiegel ab und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.
(PI Burgau)


Sachbeschädigung

OFFINGEN. Im Verlauf des vergangenen Montags wurde ein schwarzer VW Phaeton, der auf dem Nettoparkplatz in Offingen abgestellt war, beschädigt. Der bisher unbekannte Täter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die Fahrertüre und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.
(PI Burgau)


Brandstiftung

BURGAU. Ein bisher unbekannter Brandstifter war am Montagabend in Burgau unterwegs. Gegen 17:00 Uhr zündete er in einem Sonderpostenmarkt in der Robert-Bosch-Straße zeitgleich ein Kissen, und in der Herrentoilette eine Handtuchrolle an. Die Feuerwehr Burgau konnte die beiden Kleinbrände löschen, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
(PI Burgau)


Verkehrsunfall

BURTENBACH. Am Montagmittag ereignete sich in Burtenbach ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 89-jährige Fahrzeugführerin wollte aus Richtung Dinkelscherben kommend nach links auf die Umgehungsstraße abbiegen. Sie übersah hierbei ein aus Richtung Jettingen kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug eines 20-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der beiden Pkw wurde der 20-Jährige leicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.
(PI Burgau)


Schneefall | Unfälle auf der A 8

LEIPHEIM/GÜNZBURG. Nach einsetzendem Schneefall ist es am Dienstagmorgen auf der A 8 zu zwei Unfällen gekommen.

Kurz nach 4 Uhr war bei Leipheim ein Transporter in Richtung Stuttgart unterwegs. Der 27-jährige Fahrer wollte einen vorausfahrenden Lkw überholen und wechselte vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dabei kam der Transporter auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern, stieß gegen die Betongleitwand und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
Etwa ein halbe Stunde später krachte ein Auto nach einer Schleuderfahrt in die Leitplanken bei Günzburg. Ein 22-Jähriger war mit seinem Wagen in Richtung Stuttgart gefahren und dürfte ebenfalls seine Geschwindigkeit nicht den winterlichen Fahrbahnverhältnissen angepasst haben. Das Auto geriet ins Schleudern, krachte gegen die rechten Schutzplanken, drehte sich und prallte mit dem Heck nochmals in die Schutzplanken. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.
Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit insgesamt rund 10.000 Euro an.
(APS Günzburg)


Über ein Teil auf der Autobahn gefahren

BUBESHEIM. Am Montagabend war ein 23-Jähriger mit höherer Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen der A 8 in Richtung Stuttgart gefahren. Auf Höhe Bubesheim überfuhr er ein Teil, das auf der Fahrbahn lag. Hierdurch löste sich am linken Vorderrad seines Wagens der komplette Reifen ab. Der Reifen blieb auf der Fahrbahn liegen und wurde nachfolgend von weiteren vier Autos überfahren. Alle Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon. Den Gesamtschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 25.000 Euro an. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden.
(APS Günzburg)


Warenbetrug im Internet

KRUMBACH. Opfer eines Betrügers im Internet wurde ein 61-jähriger Mann, der sich am gestrigen Montag, den 30.11.2020 bei der Polizeiinspektion Krumbach meldete. Der Geschädigte kaufte auf einer Internetplattform eine Pendelleuchte und überwies an den Verkäufer knappe 1.000 Euro. Als die Ware jedoch nicht übersandt wurde und der Verkäufer nicht mehr reagierte, entschloss sich der Geschädigte zur Anzeige. Meist gehen die Betrüger in professioneller Art und Weise vor indem Accounts gehackt und Finanzagenten angeworben werden. Dies erschwert die polizeilichen Ermittlungen und führt oft dazu, dass die Hintermänner nicht ermittelt werden können. Beim Einkauf außerhalb von bekannten Portalen und Anbietern sollte auf sichere Zahlungswege geachtet und der Kauf auf Rechnung bevorzugt werden.
(PI Krumbach)


Sachbeschädigung

LEIPHEIM. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass vom 14.11.2020 auf 15.11.2020 im Schwarzfelder Weg ein Wohnhaus beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte mutmaßlich mittels eines Steines eine Fensterscheibe des Anwesens. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können oder verdächtigte Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Beleidigung

AUTENRIED. Am vergangenen Donnerstag gegen 19.30 Uhr klingelten zwei bisher unbekannte Jugendliche an der Haustüre eines Wohnanwesens in der Straße „Am Jägermahd“. Als der Bewohner öffnete wurde er von den beiden Jugendlichen beleidigt. Anschließend liefen diese davon. Zeugen, die Angaben zu den beiden Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfall, Fahren ohne Fahrerlaubnis

ICHENHAUSEN. Gestern Nachmittag fuhr ein Pkw-Fahrer in der Mangoldstraße links an einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbei. Hierbei schätzte er den Abstand zu dem geparkten Fahrzeug falsch ein und streifte dieses. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfall

BIBERTAL. Heute Morgen fuhr ein Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 2509 aus Richtung Leipheim kommend in Richtung Unterfahlheim. In einer Senke verlor er auf der schneeglatten Fahrbahn mutmaßlich aufgrund einer den Wetterverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort in eine Schutzplanke. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.
(PI Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen