Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 19. Januar 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Einbruch in Kellerraum | Nachtrag zur Pressemeldung vom 04.01.2021

NEU-ULM. Wie bereits in der Pressemeldung vom 04.01.2021 berichtet, hatte ein bislang unbekannter Täter am 03.01.2021 um 08.55 Uhr in den Kellerraum eines Anwesens in der Kasernstraße eingebrochen.
Die Polizeiinspektion Neu-Ulm erbittet hinsichtlich des Einbruches nochmals um Mithilfe aus der Bevölkerung. Gesucht wird ein circa 20-30 Jahre alter Mann, circa 170-180 cm groß, sportlich schlanke bis schmächtige Figur. Er trug eine grau-grünliche Jacke, Knöchelhohe Schuhe gleicher Farbe. Bei der Tat führte der Täter einen blauen Rucksack mit. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)

Bezugsmeldung vom 04.01.2021:
Einbruch in Kellerraum

NEU-ULM. Am gestrigen Sonntag wurde der Polizei Neu-Ulm gegen 08.55 Uhr die laufende Begehung eines Einbruchs in ein Kellerraum in der Neu-Ulmer Kasernstraße mitgeteilt. Den Angaben der Zeugen zur Folge schlug zu dieser Zeit ein ca. 30-jähriger Täter die Glasscheibe eines Kellerfensters ein. Durch dieses Fenster gelangte der Täter daraufhin in das Gebäude. Nach kürzester Zeit kletterte der Tatverdächtige mit einem Kabel in der Hand wieder aus dem Fenster und flüchtete in Richtung Rathaus. Diesen Vorgang konnten mehrere Zeugen beobachten, welche auch eine entsprechende Personenbeschreibung abgaben. Trotz einer sofortigen Tatortbereichsfahndung mit mehreren Streifen im gesamten Stadtgebiet trafen die Beamten den Tatverdächtigen nicht mehr an.
Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, welcher bislang auf ca. 2000 Euro geschätzt wird. Der Beuteschaden kann noch nicht beziffert werden.
(PI Neu-Ulm)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

NEU-ULM. Am Montag um 14.15 Uhr kam es auf dem Rewe-Parkplatz in der Wegenerstraße zu einer Unfallflucht. Eine Zeugin sah, wie ein weißer Kastenwagen mit roter Firmenaufschrift gegen die Front eines ordnungsgemäß geparkten grauen Ford Focus stieß. Der Verursacher, ein circa 180 cm großer Mann mit schwarz-blauer Arbeitskleidung und dunklen Haaren, stieg aus dem Kastenwagen aus, sah sich den verursachten Schaden an, setzte sich dann aber wieder in sein Fahrzeug und fuhr weg, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachgekommen zu sein. An dem Pkw Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich telefonisch unter Tel.: 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Aggressionsdelikt im Straßenverkehr

NEU-ULM. Ein 59-Jähriger befuhr am vergangenen Freitag gegen 14.30 Uhr mit seinem Pkw die Ringstraße, als er plötzlich von einem Nissan-Kleintransporter, welcher in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, geschnitten und zu einer Vollbremsung gezwungen wurde. Der 59-Jährige fuhr danach mit seinem Pkw an der nächsten Ampel neben den Kleintransporter, und sah, dass am Steuer des Fahrzeuges eine etwa 25 Jahre alte Frau mit glatten Haaren saß. Die Frau sah den 59-Jährigen daraufhin an, streckte ihm die Zunge heraus und zeigte ihm beide Mittelfinger. Die bislang unbekannte Fahrzeugführerin erwartet ein Verfahren wegen Beleidigung und des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich telefonisch unter Tel.: 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Streit zwischen Mutter und Tochter

NEU-ULM. Am Montag um 22.40 Uhr wählte eine 16-Jährige den Polizeinotruf, da sie sich nicht mehr anders zu helfen wusste. Grund dafür war, dass sie seit längerer Zeit mit dem ihrer Meinung nach sehr strengen Erziehungsstil der Mutter und der damit verbundenen Einschränkungen nicht einverstanden ist. Da die Mutter nichts vom Anruf bei der Polizei mitbekommen hatte, war sie sichtlich überrascht, als die Beamten vor der Tür standen. Nachdem zwischen Mutter und Tochter nur teilweise vermittelt werden konnte, wurde die 16-Jährige noch in der Nacht vom Vater abgeholt und verbleibt dort nun die nächsten Tage. Zu Straftaten im Zuge des Streites kam es nicht.
(PI Neu-Ulm)


Brüchige Eisflächen

NEU-ULM. Aufgrund der aktuellen Temperaturen wird seitens der Polizeiinspektion Neu-Ulm gewarnt, die zugefrorenen Seen der Region zu betreten. Es besteht die Gefahr, dass das Eis nicht mehr Stand hält und auf dem Eis befindliche Personen einbrechen könnten. Bereits in den vergangenen Tagen wurden immer wieder Personen auf der Eisfläche festgestellt, die die Gefahrensituation offensichtlich unterschätzten.
(PI Neu-Ulm)


Verdacht auf Drogeneinwirkung

ALTENSTADT. Beamte der Polizei Illertissen führten am frühen Dienstagmorgen eine allgemeine Verkehrskontrolle im Bereich der Illertalstraße durch. Bei einer 21-jährigen Pkw-Fahrerin ergaben sich hierbei drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, erwarten die Frau ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
(PI Illertissen)


Verdacht auf Drogeneinwirkung

VÖHRINGEN. Beamte der Polizei Illertissen führten am späten Montagabend eine allgemeine Verkehrskontrolle im Bereich der Mühlbachstraße durch. Bei einem 38-jährigen Pkw-Fahrer ergaben sich hierbei drogentypische Auffälligkeiten. Auf Vorhalt reagierte der Mann abweisend und leugnete den Konsum von illegalen Betäubungsmitteln. Ein Drogenvortest reagierte jedoch positiv auf Kokain und Amphetamin. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, erwartet den 38-Jährigen ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

VÖHRINGEN. Am Montagabend, im Zeitraum zwischen 19.45 Uhr und 20.30 Uhr, wurde im Bereich der Nibelungenstraße ein geparkter Pkw angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher touchierte den ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Mini Cooper rechtsseitig an der hinteren Stoßstange. Der entstandene Lackschaden wird auf 600 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Versuchter Trickbetrug | Gewinnversprechen am Telefon

WEISSENHORN. Eine 44-jährige Frau wurde am frühen Nachmittag des 15.01.2021 wiederholt von verschiedenen Frauen angerufen. Ihr wurde mitgeteilt, dass sie angeblich 28.300 Euro gewonnen habe und dass der Geldkoffer mit einem Geldtransporter vorbeigebracht werden solle. Die Transportkosten in Höhe von 900 Euro sollte die Gewinnerin vorab bezahlen. Dazu wurde sie aufgefordert, Guthabenkarten mit entsprechendem Gegenwert zu kaufen.
In der Folge hätten die unbekannten Täterinnen erfahrungsgemäß ihr Opfer aufgefordert, die Code-Nummern der Guthabenkarten freizulegen und telefonisch an die Täter zu übermitteln. Die Frau wurde jedoch misstrauisch und kontaktierte die Polizei Weißenhorn, worauf sie über die Vorgehensweise der Trickbetrüger informiert wurde. Die unbekannten Täter hatten mit ihrer Masche so glücklicherweise keinen Erfolg.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen