Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 21. Januar 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Sachbeschädigung durch Brandlegung

NEU-ULM. Am Mittwoch um 19.40 Uhr erreichte Feuerwehr und Polizei die Meldung von einem lauten Knall und Feuer auf dem Deck eines Parkhauses in der Borsigstraße. Der kleinere Brandherd konnte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Der oder die bislang unbekannten Täter hatten den Brand mittels Brennspiritus und einer Haarspraydose gelegt. Augenscheinlich wurde durch das Feuer kein Schaden verursacht. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt wegen versuchter Sachbeschädigung durch Brandlegung. Zeugen werden gebeten, verdächtige Personen und Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang unter Tel. 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Callcenterbetrug – Falsche Polizeibeamte

NEU-ULM. Der Polizeiinspektion Neu-Ulm wurden am Mittwochabend insgesamt vier Anrufe von angeblichen Polizeibeamten gemeldet. Der männliche Täter versuchte jeweils am Telefon den Personen weiszumachen, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und es Hinweise geben würde, dass die Einbrecherbande auch „den Angerufenen“ heimsuchen könnte. Anschließend versuchte der angebliche Polizeibeamte abzuklären, welche Wertsachen die Personen besitzen oder zuhause aufbewahren. Um seinen Erzählungen Glaubwürdigkeit zu verleihen, teilte der Anrufer mit, dass er die Personen mit der „110“ verbinden wolle, als Beweis, dass alles seine Richtigkeit hat. Daraufhin klickte es in der Telefonleitung und eine andere Männerstimme meldete sich und stellte sich ebenfalls als Polizeibeamter vor. Alle Personen durchschauten die Betrugsmasche und beendeten das Gespräch, so dass es zu keinem Vermögensnachteil kam.
(PI Neu-Ulm)


Unfallflucht

NEU-ULM. Am Mittwochmorgen zwischen 10.30 und 11.15 Uhr verursachte ein Mann auf dem Parkplatz eines Discounters in der Wegenerstraße beim Aussteigen aus seinem Pkw mit der Fahrertür einen Lackschaden an der Fahrertür des neben ihm geparkten weißen Mercedes. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100 Euro. Noch bevor die Eigentümerin zum Fahrzeug zurückkehrte, entfernte sich der Verursacher und beging somit Unfallflucht. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen auf.
(PI Neu-Ulm)


Freundin trotz Ausgangssperre besucht

NEU-ULM. Beamte des Einsatzzuges der Operative Ergänzungsdienste Neu-Ulm kontrollierten in der Nacht von 20. auf den 21.01.2021 kurz nach Mitternacht in der Neu-Ulmer Innenstadt zwei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren. Beide gaben an, auf dem Weg zu ihrer Freundin zu sein. Einen triftigen Grund stellte dies nicht da, weshalb die Beamten einen Verstoß gegen die derzeit bestehende Ausgangssperre feststellten. Beide müssen daher nun mit einer Anzeige sowie einem Bußgeld rechnen.
(OED Neu-Ulm)


Mann ohne Führerschein verursacht Verkehrsunfall

ILLERTISSEN. Am Mittwochnachmittag ging bei der Polizei Illertissen die Mitteilung über einen Verkehrsunfall mit Sachschaden im Bereich der Von-Kleist-Straße ein. Ein Kleintransporter hatte beim Rangiervorgang einen geparkten Pkw gestreift und so einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro verursacht. Bei der Unfallaufnahme gab sich eine 40-jährige Frau gegenüber den Polizeibeamten als Fahrerin zur Unfallzeit aus.
Der Vorfall wurde zunächst mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung abgeschlossen. Als die Polizeistreife bereits wieder abgerückt war, meldete sich ein unbeteiligter Unfallzeuge bei der Polizeidienststelle.
Dieser äußerte, dass den Unfall ein junger Mann und keine Frau verursacht hätte. Die weiteren Recherchen führten zum 20-jährigen Sohn der vermeintlichen Unfallverursacherin. Dieser wiederum ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten fuhren nochmal zum Unfallort und konfrontierten den jungen Mann mit dem zwischenzeitlichen Ermittlungsergebnis. Der 20-Jährige räumte schließlich die Fahrereigenschaft zur Unfallzeit ein. Er ist wohl gerade dabei, seinen Führerschein zu machen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und informierten die zuständige Führerscheinstelle über den Vorfall.
(PI Illertissen)


Versuchter Trickbetrug – Schockanruf

PFAFFENHOFEN. Am Mittwoch, 20.01.2021, gegen 11.30 Uhr, rief ein Unbekannter bei einer betagten Frau aus Pfaffenhofen an und meldete sich mit den Worten „Mama, Mama, ich habe einen Unfall mit Todesfolge gebaut. Ich brauche für die Kaution sofort 40.000 Euro.“ Die angerufene Dame durchschaute die Masche jedoch sehr schnell und verständigte die Polizei, so dass kein Schaden entstanden ist.
(PI Weißenhorn)


Versuchter Trickbetrug – Falscher Bankmitarbeiter

WEISSENHORN. Als Sparkassenmitarbeiter stellte sich ein Mann vor, der am Mittwoch, 20.01.2021, gegen 11.15 Uhr, bei einer 62-jährigen Frau aus Weißenhorn/Wallenhausen anrief. Es gehe um verschiedene Bankangebote, äußerte der Mann und fragte zunächst nach dem Ehemann der Frau. Da die Telefonnummer des Anrufers nicht sichtbar war, bat die Dame dann um einen Rückruf, bei dem die Nummer sichtbar ist, um die Richtigkeit des Anrufes prüfen zu können. Der Mann rief daraufhin nicht mehr an. Eine Überprüfung bei der Sparkasse ergab, dass es einen Mitarbeiter mit dem angegebenen Namen bei der Sparkasse nicht gibt und von dort auch niemand versucht hatte die Frau zu erreichen.
(PI Weißenhorn)


Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

SENDEN. Am Donnerstag, 21. Januar 2021, gegen 00.20 Uhr, überprüften Beamte der PI Weißenhorn bei einer Verkehrskontrolle in der Hauptstraße in Senden einen 30-jährigen Pkw-Fahrer. Dabei bemerkten die Streife drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel des Fahrers sicher. Den Mann erwartet ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen