Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

25.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 25. Januar 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Verstöße gegen die Ausgangssperre

BAD WÖRISHOFEN. Sonntagnacht wurden mehrere Kontrollen hinsichtlich der Ausgangssperre durchgeführt. Hierbei konnten ein Fahrzeugführer und zwei Insassen keine triftigen Gründe für die Missachtung der Ausgangssperre vorbringen. Aus diesem Grund wurde gegen jeden einzelnen eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetzes erstattet.
(PI Bad Wörishofen)


Fahren unter Drogeneinfluss

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei einen 20-Jährigen aus dem Augsburger Raum. Er war mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2015 unterwegs. Während der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Betroffene unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Aus diesem Grund wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet und von einem Arzt durchgeführt. Den Fahrer erwarten nun eine empfindliche Geldstrafe und ein Fahrverbot.
(PI Bad Wörishofen)


Fahren ohne Versicherungsschutz

TÜRKHEIM. Am Sonntagnachmittag wurde ein 27-jähriger Mann in der Wörishofer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser war mit einem Elektro-Tretroller unterwegs. Hierfür ist eine gültige Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Diese besaß der Fahrer nicht. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
(PI Bad Wörishofen)


LKW verliert Eisplatte

BENNINGEN/LKR UNGERALLGÄU. Am Montag, 25.01.2021, gegen 06:50 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße 2013 von Ottobeuren kommend Richtung Memmingen. Zwischen der Abzweigung Hawangen und dem Kreisverkehr Benningen kam ihm ein LKW entgegen, der eine große Eisplatte vom Planaufbau verlor. Diese fiel auf die Motorhaube des entgegenkommenden PKWs. Der LKW setzte seine Fahrt fort, vermutlich bemerkte er den Unfall nicht. Die Schadenshöhe am PKW wird auf circa 2.000 Euro beziffert. Vom LKW ist nur bekannt, dass er einen dunklen Planaufbau hatte. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere sollte sich der LKW-Fahrer bei der Polizei melden bzw. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)





 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen