Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.04.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 21. April 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Versuchter Einbruch in Firma

NEU-ULM. Im Tatzeitraum von Montag, 19.04.2021, 22.30 Uhr bis Dienstag, 20.04.2021, 05.45 Uhr wurde versucht, in eine Firma in der Dieselstraße einzubrechen. Nachdem sich die bislang unbekannte Täterschaft über das Gelände eines angrenzenden Autohauses Zugang zum Firmengelände in der Dieselstraße verschaffte, wurde mittels eines unbekannten Hebelwerkzeugs versucht, eine Seiteneingangstüre der Firma aufzuhebeln. Der Täterschaft gelang es jedoch nicht, in das Firmengebäude zu gelangen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Ein Entwendungsschaden liegt nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(KPI Neu-Ulm)


Jugendlicher konsumiert Betäubungsmittel

ALTENSTADT. Am Dienstag, in den Abendstunden, führten Beamte der Polizei Illertissen eine verdachtsunabhängige Kontrolle des Spielplatzes in der Kaulastraße durch. Im Bereich eines Pavillons stellten sie zwei Jugendliche fest. Bei der Annäherung an die Personen stieg den Polizisten Marihuanageruch in die Nase. Als die beiden 17-jährigen Jugendlichen die Beamten erkannten, warf einer von ihnen einen Gegenstand auffällig zu Boden. In dem Bereich fanden die Polizisten später einen Joint sowie weitere Betäubungsmittelutensilien. Gegen den 17-Jährigen eröffneten sie daher ein Strafverfahren. Dem gleichaltrigen Freund legten die Beamten kein strafbares Verhalten zur Last.
(PI Illertissen)


Geruch verrät Betäubungsmittelkonsument

ILLERTISSEN-AU. Am Dienstagabend klingelten Beamte der Polizei Illertissen an der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Ursprünglich wollten sie mit der Wohnungsinhaberin wegen anderweitiger Ermittlungen sprechen. Anstelle der Frau öffnete allerdings ein 25-jähriger Mann die Wohnungstür. Die Wohnungsinhaberin war nicht zu Hause. Allerdings stieg den Polizisten ein verdächtiger Geruch in die Nase. Der 25-Jährige räumte auf Vorhalt den vorangegangenen Konsum von Marihuana ein. Bei einer freiwilligen Nachschau fanden die Beamten im Anschluss auch noch geringe Mengen von Cannabis und Amphetaminen. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.
(PI Illertissen)


Pkw mutwillig beschädigt

NEU-ULM/Burlafingen. In der Nacht vom Sonntag auf Montag wurde ein im Klosterweg abgestellter grauer Opel Corsa durch einen bislang unbekannten Täter an der Motorhaube zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Bereits Anfang April wurde an selber Örtlichkeit ein silberner Renault Modus mutwillig zerkratzt. Hierbei war ein Schaden in Höhe von 2.500 Euro entstanden. Zeugen, die verdächtige Personen an der Örtlichkeit feststellten, werden gebeten, sich unter der Tel. 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Mann belästigt Anwohner

NEU-ULM/Pfuhl. Am Dienstagabend belästigte ein 22-jähriger Mann mehrere Anwohner der Bessererstraße durch Klingeln an der Haustür. Letztlich stand der 22-Jährige vor der Wohnungstür eines 71-Jährigen, konnte ihm jedoch nicht verständlich machen, was er von ihm wollte. Die alarmierte Polizeistreife traf den Mann an und kontrollierte ihn. Der Mann war bereits in den vergangenen Tagen aufgefallen, als er ihm unbekannte Frauen ansprach und ihnen seine Liebe gestand. Die Beamten brachten den Mann dann aufgrund der vorangegangenen Belästigungen und zur Unterbindung weiterer Vorfälle in eine Klinik.
(PI Neu-Ulm)


Trunkenheit im Verkehr

NEU-ULM. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine offensichtlich betrunkene Frau mitgeteilt, die ihren Pkw in der John-F.-Kennedy-Straße auf einer Wiese parkte. Die Beamten führten bei der 46-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte einen Wert von mehr als drei Promille an. Bei ihr wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Beamten stellten den Führerschein sicher. Die 46-Jährige muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl am Spielplatz

WEISSENHORN/WALLENHAUSEN. In der Zeit vom 16.04.2021, 09.30 Uhr, bis 19.04.2021, 15.00 Uhr, entwendete ein bislang nicht bekannter Täter mehrere Abdeckkappen von den Spieltürmen am Kinderspielplatz in Weißenhorn/Wallenhausen. Die Abdeckkappen wurden offensichtlich mittels eines Schraubendrehers oder ähnlichem abmontiert und müssen nun vom Bauhof der Stadt Weißenhorn ersetzt werden. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei Weißenhorn bittet möglich Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07309/96550 zu melden.
(PI Weißenhorn)


Versuchter Trickbetrug am Telefon | Schockanruf/Falsche Polizeibeamte

WEISSENHORN. Am 20.04.2021, gegen 15.10 Uhr, erhielt eine sehr betagte Frau einen Anruf von einer unbekannten Telefonnummer. Eine Frau gab mit weinerlicher Stimme vor, die Schwiegertochter zu sein und einen Verkehrsunfall verursacht zu haben, bei dem jemand getötet worden sein soll. Während des Gesprächs gab die Anruferin den Hörer an eine andere Frau weiter, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Diese äußerte, dass für die Schwiegertochter eine Kaution in Höhe von 20.000 Euro fällig sei. Die angerufene Dame erklärte, dass sie die 20.000 Euro nicht sofort verfügbar hätte und dass sie dies zuerst mit ihrem Schwiegersohn besprechen müsse, der nebenan wohne. Dies versuchte die Anruferin zu verhindern, worauf die angerufene Dame das Gespräch beendete und die Polizei verständigte. Weitere Anrufe erfolgten nicht.
(PI Weißenhorn)


Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

SENDEN/WULLENSTETTEN. Am 20.04.2021, 22.20 Uhr, wurde die Polizei von einer 27-jährigen Frau aus Senden/Wullenstetten um Hilfe gebeten, weil sich ihr alkoholisierter Freund im Verlauf eines Streits sehr aggressiv verhalten würde und bereits die Badezimmertüre eingeschlagen habe. Als die Polizeibeamten eintrafen, wurde der ebenfalls 27-jährige Mann ihnen gegenüber sofort verbal ausfällig und aggressiv. Schließlich widersetzte er sich den Anordnungen der Beamten auch mit körperlicher Gewalt und beleidigte diese. Die Einsatzkräfte nahmen ihn daher in Gewahrsam und brachten ihn in die Polizeizelle. Hierbei beleidigte er die Beamten auf üble Art und Weise und bespuckte sie. Bei der Festnahme wurden drei Beamte leicht verletzt. Auch der zu einer Blutentnahme herbeigerufene Arzt wurde von dem Mann beleidigt.
Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.
(PI Weißenhorn)


Mann zündet seine Hose an

WEISSENHORN. Am 21.04.2021, 00.33 Uhr, wurde der Polizei Weißenhorn mitgeteilt, dass ein Mann in einer Gemeinschaftsunterkunft in Weißenhorn im Zimmer ein Feuer gemacht hätte. Wie die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr Weißenhorn nach ihrem Eintreffen feststellten, hatte der offenbar psychisch auffällige 25-jährige Mann seine auf dem Boden liegende Hose angezündet. Dadurch entstand eine kleine Flamme und das Zimmer sowie ein Gemeinschaftsraum wurden stark verqualmt. Verletzt wurde offenbar niemand. Die Feuerwehr Weißenhorn löschte das noch glimmende Kleidungsstück ab. Der 25-Jährige wurde zur Untersuchung und weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen