Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.04.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Lindau vom 22. April 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Lindau und Lindenberg sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Randalierer am Bahnhof

HERGATZ. Am Mittwochnachmittag randalierte ein 42-jähriger Mann am Bahnhof in Hergatz und beschädigte dabei eine Türe. Der Grund für sein Ausrasten dürfte seine massive Alkoholisierung gewesen sein. Nachdem der aus Bangladesch stammende Mann sich auch im Beisein der Polizeibeamten nicht beruhigte sondern weiterhin versuchte Schaden anzurichten, wurde er in Gewahrsam genommen. Ein Richter bestätigte die Rechtmäßigkeit der Maßnahme und seine Unterbringung in der Ausnüchterungszelle bei der Lindenberger Polizei bis zum nächsten Morgen.
(PI Lindenberg)


85-jähriger Autofahrer verursacht Schaden

WEILER-SIMMERBERG. Am Mittwoch kurz vor Mittag verursachte ein 85-jähriger Autofahrer nicht unerheblichen Sachschaden. Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme kam er zwischen Burkatshofen und Simmerberg in einer Linkskurve zu weit nach rechts und stieß daraufhin gegen die Leitplanke. Er kam dann von der Straße ab und überfuhr dabei noch drei Verkehrsschilder und zwei Leitpfosten. Er fuhr aber weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Einem 53-jährigen Autofahrer, der das Ganze beobachtet hatte, gelang es, den Unfallfahrer in Simmerberg an der Weiterfahrt zu hindern. Als er den Mann zur Rede stellen wollte, kippte dieser aber plötzlich um und schlug mit dem Kopf auf der Straße auf. Ein Rettungswagen brachte ihn daraufhin ins Lindenberger Krankenhaus. Der von ihm angerichtete Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 9.000 Euro (Pkw und Verkehrseinrichtungen).
(PI Lindenberg)


Streifzusammenstoß mit hohem Sachschaden

LINDAU. Ein 80-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr, die Bayerstraße in Lindau. Dabei fuhr er so knapp an einem ordnungsgemäß abgestellten LKW vorbei, dass er an der Stoßstange hängen blieb und sich die komplette rechte Fahrzeugseite an seinem BMW aufgerissen hat. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Sachschaden am PKW von ca. 8.000 Euro. Am stehenden LKW wurde lediglich die Stoßstange zerkratzt. Nach Unfallaufnahme durch die Polizei Lindau und der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des BMW-Fahrers konnte dieser die Weiterfahrt antreten.
(PI Lindau)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen