Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

31.07.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 31. Juli 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Fußgänger vom Pkw erfasst

NERSINGEN. Am Samstag, gegen 01:10 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Staatsstraße 2509 von Neu-Ulm in Richtung Nersingen. An dem, sich kurz nach der AS Nersingen in Fahrtrichtung Nersingen befindlichen, Kreisverkehr auf Höhe der Straße „An der Leibi“, querte ein 25-jähriger alkoholisierter Fußgänger kurz vor dem fahrenden Pkw die Fahrbahn und wurde von diesem trotz einer Vollbremsung frontal erfasst. Der 20-Jährige konnte seinen Pkw nur wenige Meter nach dem Zusammenstoß vollständig zum Stehen bringen. Der 25-jährige Fußgänger wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und nach der Erstbehandlung durch den Rettungsdienst sowie einem Notarzt in eine Ulmer Klinik überstellt. Der 20-jährige Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Da keine genaue Alkoholisierung bei dem 25-Jährigen bekannt war, wurde nach der Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme bei diesem angeordnet und durchgeführt. Die genauen Einzelheiten zum Verkehrsunfall müssen noch im weiteren Nachgang der Ermittlungen geklärt werden. Am Pkw des 20-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. (PI Neu-Ulm)


Tuning Kontrollen

ELCHINGEN/THALFINGEN. Am Freitagabend gegen 20:20 Uhr wurde in der Elchinger Straße eine 46-jährige Pkw-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die verbaute Abgasanlage zu laut und den zulässigen Geräuschpegel überschritt. Zur Durchführung eines Gutachtens wurde der Pkw sichergestellt. Die 46-Jährige erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung, da durch die Abgasanlage die Betriebserlaubnis erloschen war. (PI Neu-Ulm)

NEU-ULM. Am Freitagabend gegen 21:20 Uhr wurde ein 23-Jähriger im Bereich der Insel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass die Kombination der Reifen zum Pkw nicht ordnungsgemäß abgenommen und eingetragen war, zudem unterschritten auch die hinteren Reifen die zulässige Profiltiefe. Den 23-jährigen Fahrzeugführer sowie den Halter erwartet nun eine Beanstandung nach der jeweiligen Verkehrsordnungswidrigkeit. Eine Fahrtunterbindung musste bei dem 23-Jährigen nicht veranlasst werden. (PI Neu-Ulm)


Marihuana aufgefunden

NEU-ULM/OFFENHAUSEN. Bei einer Kontrolle am Freitag kurz vor Mitternacht in der Schubertstraße wurde bei einem 23-Jährigen Marihuanageruch festgestellt. Der 23-Jährige saß hier in einem geparkten Pkw. Bei seiner Kontrolle und Durchsuchung wurde eine kleine Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Nach der Beendigung aller polizeilicher Maßnahmen konnte der 23-Jährige wieder entlassen werden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Neu-Ulm)


Drogenfahrt

NEU-ULM. Am Freitagabend, gegen 20:00 Uhr, wurde ein 21-jähriger Pkw-Fahrer im Bereich der Schwabenstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Verlauf der Kontrolle wurden bei dem 21-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwilliger Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt des 21-Jährigen wurde für 24 Stunden unterbunden. Er selbst wurde nach Beendigung aller Maßnahmen wieder entlassen. Den 21-Jährigen erwartet nun ein Bußgeldverfahren, dort droht ihm ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld über mehrere hundert Euro. (PI Neu-Ulm)


Alkoholisierter Fahrradfahrer schwer verletzt

NEU-ULM/OFFENHAUSEN. Am Freitagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Radfahrer die Überführung von der Mörikestraße in Richtung Max-Eyth-Straße. An der Eimündung zur Max-Eyth-Straße stürzte dieser dabei ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich schwer. Bei der Unfallaufnahme konnte eine Alkoholisierung des 31-Jährigen festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest war bei dem 31-Jährigen nicht möglich, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Ob die Alkoholisierung unfallursächlich war, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Der 31-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Neu-Ulmer Klink verbracht. Neben den Ermittlungen zum Unfallhergang wurde auch ein Strafverfahren wegen dem Verdacht der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Diebstahl einer Geldbörse

NEU-ULM. Am frühen Freitagnachmittag, zwischen 13:40 und 14:00 Uhr, wurde durch einen bislang unbekannten Täter die Geldbörse eines 42-Jährigen entwendet. Dieser hatte am Fahrradabstellplatz am Neu-Ulmer Bahnhof am Julius-Rohm-Platz beim Entsperren seines Fahrrades die Fahrradgepäckträgertasche neben dieses gestellt, in der Tasche befand sich auch die Geldbörse. Der 42-Jährige hatte unglücklicherweise beim Verlassen des Fahrradabstellplatzes die Tasche dort vergessen. Nachdem der 42-Jährige das Fehlen der Tasche bemerkte, kehrte dieser unverzüglich zurück und musste dann dort die bereits geöffnete Tasche und das Fehlen der Geldbörse feststellen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Pkw beschädigt

NEU-ULM. Im Tatzeitraum vom Donnerstagabend, auf Freitagmittag, wurde ein in der Vorwerkstraße geparkter Pkw, Mitsubishi Colt in der Farbe Rot durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Der 18-jährige Fahrzeuginhaber hatte hier zunächst nur festgestellt, dass die Reifen am Pkw keine Luft mehr hatten. Bei einer genaueren Überprüfung wurde festgestellt, dass die Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 120 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Fahrraddiebstahl

NEU-ULM. In der Tatzeit vom Donnerstagnachmittag, auf Donnerstagabend, wurde das Fahrrad einer 10-Jährigen in der Offenhauser Straße am Fahrradabstellplatz der dortigen Schule entwendet. Das Fahrrad wurde an der Örtlichkeit nicht versperrt und hatte einen Wert von ca. 450 Euro. Es handelte sich um ein Citybike, Mixed-Rad, Winora Dash in Anthrazit und Gelb. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Unfallflucht

NEU-ULM. Am Freitag, in der Zeit von 10:30 auf 12:50 Uhr, wurde ein in der Luitpoldstraße geparkter Pkw, Mercedes einer 21-Jährigen angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und ist bislang nicht bekannt. Am beschädigten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Kontrolle der Poser- und Tuningszene

NEU-ULM. In den Abendstunden des 30.07.2021, fand eine Schwerpunktkontrolle der Poser- und Tuningszene im Stadtgebiet Neu-Ulm statt. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Neu-Ulm wurden hierbei durch Kräfte der VPI Neu-Ulm und der Kontrollgruppe Poser/Tuning des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West unterstützt. Da am frühen Abend ein Gewitter mit Starkregen über das Stadtgebiet zog, waren im Anschluss weniger Fahrzeuge der Szene unterwegs als in der Vergangenheit. Dennoch wurden insgesamt 51 Pkw einer eingehenden Kontrolle unterzogen. Bei vier Fahrzeugen wurde festgestellt, dass durch Manipulation die Betriebserlaubnis erlöschen war. An zweien dieser Fahrzeuge war die Auspuffanlage so verändert worden, dass die erlaubte Geräuschentwicklung deutlich überstiegen war. Ein Fahrzeugführer stand zudem augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte diesen Verdacht und es wurde deshalb eine Blutentnahme vorgenommen. Das Polizeipräsidium Ulm führte begleitend ebenfalls Kontrollen durch. (PI Neu-Ulm)


Fahrraddiebstahl

ILLERTISSEN. In der Zeit vom, 16.07.2021, bis 23.07.2021, wurde durch einen unbekannten Täter an der Mittelschule in Illertissen ein Mountainbike entwendet im Gesamtwert von 200 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Illertissen unter der Tel.-Nr. (07303) 9651-0 entgegen. (PI Illertissen)


Verkehrsunfälle

ILLERTISSEN. Am 30.07.2021, gegen 12.55 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Dietenheimer Straße in Illertissen. An der Einmündung zur Komotauer Straße wollte eine 38-jährige Fahrzeugführerin in diese einbiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer auf dem Radweg. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, wobei sich der Radfahrer leicht verletzte; weiterhin entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5250 Euro. (PI Illertissen)

ILLERTISSEN. Ein 33-jähriger Fahrzeugführer parkte am 30.07.2021, in der Zeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr, seinen Pkw in der Albert-Schweizer-Straße in Tiefenbach. Dort wurde der Pkw von einem nicht bekannten Fahrzeuglenker angefahren und auf der Fahrerseite beschädigt; Gesamtschaden ca. 2000 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Illertissen unter der Tel.-Nr. (07303) 9651-0 entgegen. (PI Illertissen)

ILLERTISSEN. Am 30.07.2021, um 18.05 Uhr befuhr ein 60-jähriger Fahrzeugführer den Zubringer von der Staatsstraße 2081 auf die Staatsstraße 2021 in Illertissen und wollte nach links in Richtung Altenstadt abfahren. Hierbei übersah er einen, von links kommenden 41-jährigen Kradfahrer, welcher Vorrang hatte und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Kradfahrer wurde dabei mittelschwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 7500 Euro. (PI Illertissen)


Fahrlässige Körperverletzung

ILLERTISSEN. Am 30.07.2021, gegen 19.00 Uhr, kam es am Weiher in Illertissen zu einem Wortgefecht zwischen zwei 13-jährigen Mädchen und einem ca. 60 Jahre alten Mann, der einen Schäferhund mit sich führte. Während des Streitgespräches schnappte der Hund nach einem der Mädchen, welches dadurch am Unterarm leicht verletzt wurde. Die Kinder gingen anschließend nach Hause und erzählten den Vorfall ihren Eltern, die Anzeige bei der Polizei erstatteten. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall eventuell beobachtet haben, bzw. Angaben zu dem Hundeführer machen können. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Illertissen unter der Tel.-Nr. (07303) 9651-0 entgegen. (PI Illertissen)


Trunkenheitsfahrt

UNTERROTH. Am 30.07.2021, um 21.45 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrzeugführer die Oberrother Straße in Unterroth und wurde dort zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Test durch die Beamten vor Ort durchgeführt. Dieser ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeiten-Bereich, weshalb der Fahrer ein Fahrverbot mit Geldbuße und Punkte zu erwarten hat. (PI Illertissen)




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen